Geräucherte Forellenpasta

Geräucherte Forellenpasta

Geräucherte Forellenpasta

Eine Interessante Variante z.B. als Vorspeise oder einfach mal für zwischendurch. Schnell und einfach durchzuführen.

Sie nehmen 1 oder 2 geräucherte Forellen oder Saiblinge.  Bei zwei Fischen erhalten Sie die Pasta für gut 6 – 8 Personen .

Sie brauchen dafür als Zutaten …

z.B. zwei geräucherte Forellen

Salz, Pfeffer, Schmand und saure Sahne.

Selbstverständlich kann man hier die Varianten der Geschmacksrichtung durch Zutaten erweitern, wie z.B. Knoblauch, Schnittlauch oder Basilikum.

Entnehmen Sie aus den Forellen die Filets und zerkleinern Sie die Fischfilets in kleine Stücke. ( dadurch tut man sich beim zerkleinern mit der Maschine leichter )

       Die kleinen Räucherstücke geben Sie in einen Mixer, Küchenmaschine oder ähnliches.

Nun zerkleinern Sie die Räucherstücke in einen Masse, die am Anfang natürlich relativ trocken aussieht.

Auf zwei Forellen geben Sie etwas Salz und Pfeffer nach Geschmack. Beim Pfeffer am Anfang etwas vorsichtig sein und lieber später noch nachwürzen.

Jetzt drei Esslöffel Schmand und drei Esslöffel Saure Sahne beigeben

Das ganze gut vermischen. Möchten Sie die Masse etwas geschmeidiger, so geben Sie evtl. noch ein bis zwei Löffel von Schmand oder sauerer Sahne dazu. Damit erhalten Sie mehr Streichfähigkeit.

Eine prima Variante ist z.B. wenn Sie eine Zwiebel schälen und in kleine Würfelstücke schneiden und zusammen mit gewürfelten Speck in der Pfanne anbraten.

Zwei Brotscheiben Ihrer Wahl, den Aufstrich kräftig auflegen und mit den leicht gebratenen Zwiebeln und Speck ergänzen. Garnieren Sie das ganze etwas nett und schon haben Sie eine prima Pasta als Vorspeise.

Gutes Gelingen und guten Appetit.